The Pro-Pro: The Professions Project | Kunst in Zeiten des Corona

Vernissage:
4.10.2020 | 11.15 Uhr

Ausstellungsdauer:
01.10. – 25.10.2020

Ausstellungsort:
[KUN:ST] Quartier
Schmalzstraße 4
71229 Leonberg

Öffnungszeiten:
Donnerstag – Freitag | 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag – Sonntag | 11.00 – 16.00 Uhr

Hier geht es zur Anmeldeseite

Kunstwerke im online Shop anschauen.

Es scheint eine Unendlichkeit her zu sein, dabei war es erst im März 2020, dass die Corona Pandemie auch von Deutschland Besitz ergriff und das Land im Kampf gegen diesen Virus plötzlich auch ohne Kunst- und Kulturveranstaltungen auskommen musste. Keiner wusste, wie es in den kommenden Wochen und Monaten weitergehen würde und der gewohnte Rhythmus für Künstler zwischen produktiver, künstlerischer Tätigkeit und Ausstellungen in Galerien und auf Kunstmessen war plötzlich unterbrochen.

Das Professions Project war seitens der Galerie Kerstan gedacht als ‘Zeitfüller-Projekt’, wollte und sollte ein harmonisches Portfolios an Kunstwerken schaffen, zu dem man emotional leicht eine Brücke aufbauen kann, das durch die Idee besticht und nicht durch inhaltliche Schwere und das seitens der gewählten Formate und Preispunkte auch tauglich ist für digitale Vertriebswege.

Und so ist über den Corona Lock Down hinweg ein Portfolio an Kunstwerken zu Berufen und Berufsbilder entstanden, alle im Format 40 x 40 cm, gerahmt und zu dreistelligen Preispunkten, die wir jetzt in dieser Ausstellung präsentieren und die auch online in Quartify zu erwerben sind..

Welche Bedingungen müssen Kunstwerke erfüllen? Sie müssen

  • zwingend das Format 40 x 40 cm haben,

  • zwingend gerahmt sein mit einem weißen Schattenfugenrahmen (der dann logischerweise etwas größer sein muss/kann. Und für die, die sparen wollen/müssen, die Rahmung muss erst mit Verkauf oder bei der Ausstellung im Oktober erfolgen).

  • Papierarbeiten, Grafiken und Fotografien sind zugelassen, müssen dann aber in einem Format 40 x 40 cm und weiß gerahmt sein. Damit dürfen die Werke selbst ein kleineres Format haben und z.B. in einem Passepartout liegen (und diese Vorschrift schließt z.B. Alu-Dibond von der Teilnahme aus).

  • Dreidimensionale Objekte sind zugelassen, sofern sie eben das Außenformat 40 x 40 cm einhalten und mit einem Rahmen versehen werden können.

  • der Werkstitel muss zwingend eine Berufsbezeichnung sein – Berufsbezeichnungen können mehrfach vorkommen (Berufsbezeichnungen deswegen, weil zu Berufen ist leicht eine emotionale Brücke aufzubauen, außerdem eignen sie sich perfekt als Geschenk).

  • der Preis muss zwingend ein dreistelliger Euro-Betrag sein, der auf 90 endet (also von 190 bis 990 sind alle Beträge möglich).

  • ich/wir brauchen bei Anmeldung zwingend eine druckfähige fotografische Abbildung des Kunstwerkes ohne Rahmen.

Hier geht es zur Anmeldeseite