Picknick am Wegesrand | 2012 | WV Nr.50

Picknick am Wegesrand | Objekt Bronze, Holz und Uhrwerk, Gesamthöhe ca. 55 cm

Ein auf Basis einer Holzform gefertigter Bronzeguss. Im Kopfinnern wurde ein altes Uhrwerk installiert. Der Titel wurde motiviert durch die 1971 entstandene utopische Erzählung “Picknick am Wegesrand” der Brüder Arkadi und Boris Strugatzki. Eine fremde Zivilisation hat auf der Erde technische Artefakte zurückgelassen, die von den Erdbewohnern – ähnlich der Kopfskulpturen von Andreas Kerstan – kaum verstanden aber dennoch hoch geschätzt werden. Im Sockel findet sich das formgebende Holzgesicht wieder – zwischen den beiden Holzsockeln findet sich der spiegelverkehrte Schriftzug Arkadi und Boris Strugatzki – Picknick am Wegensrand wieder.

Signatur: Die Skulptur trägt in der Halskrause die spiegelverkehrte Signatur “Andreas Kerstan” und ist nicht datiert.


Preis auf Anfrage